Lingen,
13
März
2017
|
00:00
Europe/Amsterdam

Aktuelle Informationen der Kraftwerke Lingen (02/2017)

Betriebsbericht Nr. 2 / 2017 über den Zeitraum 1. - 28. Februar 2017

Anlagenstatus und Stromproduktion

Das Kernkraftwerk Emsland wurde in der Zeit vom 01. bis 28.02.2017 überwiegend mit Volllast eingesetzt. Im Berichtszeitraum wurden 0,947 Milliarden Kilowattstunden (kWh) Strom produziert. Seit Jahresanfang sind damit 1,79 Milliarden kWh erzeugt worden. Diese Strommenge reicht aus, um etwa 511.000 Haushalte mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden ein Jahr lang zuverlässig und CO2-frei mit Strom zu versorgen.

Die Blöcke des Erdgaskraftwerks Emsland wurden entsprechend der aktuellen Marktsituation zur Stromproduktion eingesetzt. An 13 Tagen wurde die GuD-Anlage tagsüber überwiegend mit Volllast betrieben, an vielen Tagen sogar durchgängig, d.h. auch nachts. An weiteren 6 Tagen wurde die GuD-Anlage kurzzeitig (d.h. maximal einen halben Tag) betrieben. Die Kombiblöcke B und C kamen auf jeweils 13 Starts. An weiteren 3 Tagen wurden nur die Gasturbinen der Blöcke B und C kurzzeitig (für maximal 2 Stunden) angefahren. Die Anforderungen resultierten aus Marktanforderungen sowie aus Reserveanforderungen des Netzbetreibers zur Stabilisierung des Stromnetzes.

Aktuelle Angaben zum Einsatz der Kraftwerke sind im Internet auf der RWE Transparenzseite einzusehen: www.rwe.com/transparenz.

Emissionen

Die Ableitungen der Kraftwerke lagen im Berichtszeitraum unterhalb der genehmigten Grenzwerte. Detaillierte Daten zur Umgebungsüberwachung des Kernkraftwerks Emsland befinden sich auf der Internetseite des Kernkraftwerks Emsland.

Vorkommnisse

Besondere Vorkommnisse oder meldepflichtige Ereignisse waren nicht zu verzeichnen.

Aus dem Kraftwerksleben

RWE Auszubildende beginnen als Prüfungsbeste das Berufsleben: Industriemechaniker, Mechatroniker und Elektroniker für Betriebstechnik: In diesen Berufen beendeten jetzt vier Auszubildende der RWE Power am Kraftwerkstandort Lingen erfolgreich ihre Lehrjahre. Mit Freude, Erleichterung und jeder Menge Stolz schauten nicht nur die Prüflinge auf die erbrachten Leistungen: Auch ihre Ausbilder freuten sich über die ausgezeichneten Prüfungsergebnisse von Patrick Vieth, Tim Fischer, Christoph Braun und Marvin Teipen. Mit Patrick Vieth und Tim Fischer kommen zwei der Prüfungsbesten aus den Industrie- und Handwerkskammerbereichen Emsland bzw. Grafschaft Bentheim von RWE in Lingen.

Für seine Prüfungsleistung als Elektroniker für Betriebstechnik wurde Patrick Vieth als dual studierender Azubi besonders von der IHK geehrt.Ausbildungsleiter Norbert Bültel betont den hohen Stellenwert, den die Ausbildung bei RWE in Lingen in der Region hat, und ist stolz auf die nachweisbaren Erfolge: Bisher bestanden 100 Prozent aller Auszubildenden die Abschlussprüfung. Sie sind jetzt qualifizierte Fachleute und bestens gerüstet für den Arbeitsmarkt. „Nach bestandener Prüfung bieten wir allen unseren Auszubildenden einen auf mindestens ein Jahr befristeten Arbeitsvertrag in den Lingener Kraftwerken an“, erläutert Bültel. „Hierdurch können sie ihre ersten wichtigen Erfahrungen im Berufsalltag sammeln.“