Essen,
20
August
2018
|
14:19
Europe/Amsterdam

RWE Supply & Trading GmbH

Ausbildung auf internationalem Handelsparkett: RWE bildet in Europas größtem Energiehandelsraum aus

  • Sechs neue kaufmännische Auszubildende in Essen
  • RWE Supply & Trading bietet bei erfolgreicher Ausbildung gute Übernahmechancen
  • Interessierte können sich jetzt schon für 2019 bewerben

In dem rund 4.000 Quadratmeter großen Trading Floor reiht sich ein Rechner an den nächsten. Auf großen und kleinen Bildschirmen flimmern aktuelle Zahlen und Kurse. Den rund 300 Mitarbeitern, die hier ihrer Arbeit nachgehen, ist anzumerken, dass sie permanent zu entscheiden haben, ob sie kaufen oder verkaufen sollen. Diese Mitarbeiter werden in den kommenden drei Jahren von sechs neuen Auszubildenden unterstützt. Sie lernen, Produktionsabläufe zu planen, sich um die Buchhaltung zu kümmern und Kunden zu betreuen. Denn heute starten sie ihre kaufmännische Ausbildung bei RWE Supply & Trading in Essen.

„Fünf Industriekaufleute und eine Kauffrau für Büromanagement lernen bei uns das Arbeiten in einem international agierendem Unternehmen“, freut sich Nina Dürholt, die für die Ausbildung bei RWE Supply & Trading zuständig ist. Neben den spannenden Aufgaben, die das Unternehmen bietet, sind die guten Übernahmechancen ein wichtiges Argument für viele, eine Ausbildung bei RWE Supply & Trading zu beginnen. „Jeder Absolvent wird nach erfolgreicher Ausbildung zunächst für 12 Monate übernommen“, sagt Ulrike Pugh, Head of Human Resources bei RWE Supply & Trading, „und nach dieser Zeit haben bisher all unsere Azubis unbefristete Verträge bei uns erhalten.“

Mit dem Start des Ausbildungsjahrgangs 2018 beginnt gleichzeitig die Suche nach geeigneten Auszubildenden für 2019. Unter www.rwe.com/ausbildung können sich Interessierte einen Überblick über Ausbildungsmöglichkeiten bei RWE Supply & Trading verschaffen und direkt online bewerben.

Downloads