Lingen,
09
August
2017
|
13:01
Europe/Amsterdam

Aktuelle Informationen der Kraftwerke Lingen (07/2017)

Große Dimensionen hautnah erleben. Die Ferienpassteilnehmer vor dem Kühlturm des Kernkraftwerkes Emsland.

Aktuelle Informationen der Kraftwerke LingenBetriebsbericht Nr. 7 / 2017 über den Zeitraum 1. - 31. Juli 2017

 

Anlagenstatus und Stromproduktion

Das Kernkraftwerk Emsland wurde in der Zeit vom 01. bis 31.07.2017 überwiegend mit Volllast eingesetzt. Im Berichtszeitraum wurden 1,031 Milliarden Kilowattstunden (kWh) Strom produziert. Seit Jahresanfang sind damit 6,269 Milliarden kWh erzeugt worden. Diese Strommenge reicht aus, um etwa 1,8 Millionen Haushalte mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden ein Jahr lang zuverlässig und CO2-frei mit Strom zu versorgen.

Die Blöcke des Erdgaskraftwerks Emsland wurden entsprechend der aktuellen Marktsituation zur Stromproduktion eingesetzt. Die GuD-Anlage wurde überwiegend mit voller Leistung betrieben, lediglich an Sonntagen war der Block für rd. 16h vom Netz. Auch die älteren Erdgas-kombiblöcke B und C wurden 19 Wochenwerktagen, teilweise auch in Volllast, betrieben.

Die Stromproduktion im Erdgaskraftwerk Emsland war im Juli in etwa so hoch wie im Januar diesen Jahres, was auf den derzeit vergleichbar niedrigen Erdgaspreis und den Revisionen anderer Kraftwerksblöcke zurückzuführen ist.

 

Aktuelle Angaben zum Einsatz der Kraftwerke sind im Internet auf der RWE Transparenzseite einzusehen: www.rwe.com/transparenz.

 

Emissionen

Die Ableitungen der Kraftwerke lagen im Berichtszeitraum unterhalb der genehmigten Grenzwerte. Detaillierte Daten zur Umgebungsüberwachung des Kernkraftwerks Emsland befinden sich auf der Internetseite des Kernkraftwerks Emsland.

 

Vorkommnisse

Besondere Vorkommnisse oder meldepflichtige Ereignisse waren nicht zu verzeichnen.

 

Aus dem Kraftwerksleben

 

Ferienpass:

Ausgerüstet mit Helm und Schutzbrille nahmen rund 35 Jugendliche in drei Gruppen das Angebot der Ferienpassaktion zur Besichtigung der Anlagen in Lingen wahr.

Technik erleben und die Dimensionen einmal hautnah spüren ist dabei das Motto, wenn die Kinder der Region fast schon traditionell in den Ferien den Energiestandort erkunden, so Dr. Jürgen Haag, Leiter des Kernkraftwerkes Emsland.

Bei drei erlebnisreichen Erkundungstouren im Erdgas- und Kernkraftwerk sowie am Speicherbecken in Geeste machte sogar das Lernen in den Ferien Spaß. An der Lingener Ferienpassaktion beteiligt sich RWE bereits seit 1989.