20
Februar
2015
|
00:00
Europe/Amsterdam

Fit fürs Berufsleben: Neun Azubis vom Kraftwerk Westfalen und Gersteinwerk bestanden Prüfung mit guten Noten

Bisher 224 junge Menschen an beiden RWE-Generation-Standorten ausgebildet

Ausbildung wird bei RWE groß geschrieben. Das belegen die guten Prüfungsergebnisse: Am Standort Kraftwerk Westfalen schlossen Sven Finke, Jonathan Wiens, Marius Knicker, Kai Schulte und Mile Savic erfolgreich ihre Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik ab. Im Gersteinwerk absolvierten die angehenden Industriemechaniker Tim Murach, Marcel Ens, David Gick und Rico Reichel ihre Abschlussprüfungen mit guten Noten. Die neun jungen Männer haben ihren Abschluss bei der IHK gemacht und bekamen in diesen Tagen ihre Zeugnisse und Arbeitsverträge.

Tim Murach vom Gersteinwerk: „Die dreieinhalbjährige Ausbildung am Kraftwerksstandort hat mich bestens auf das Berufsleben vorbereitet. Zu den Fachkenntnissen, die ich in dieser Zeit erworben habe, kamen auch noch eine ordentliche Portion Spass und Teamgeist dazu – eine perfekte Kombination“. Mile Savic und Jonathan Wiens aus dem Kraftwerk Westfalen wurden sogar als Klassenbeste am Eduard-Spranger-Berufskolleg ausgezeichnet. Jonathan Wiens betont: „Meine Ausbildung war vom Anfang bis zum Schluss ein voller Erfolg“. Und Mile Savic ergänzt: „Unsere Ausbilder haben uns optimal auf die Prüfungen vorbereitet“.

Insgesamt wurden an den beiden Kraftwerksstandorten bisher 224 Jugendliche ausgebildet, 125 davon im Kraftwerk Gersteinwerk und 99 im Kraftwerk Westfalen. Der Großteil von ihnen arbeitet noch heute im Unternehmen. RWE Generation übernimmt die zehn jungen Facharbeiter für ein Jahr und gibt ihnen damit die Möglichkeit, ihre praktischen Berufserfahrungen weiter auszubauen.

„Auch in der sehr angespannten Situation unserer Branche ist es wichtig, dass wir den qualifizierten Nachwuchs nicht aus den Augen verlieren“, betont Dr. Ralf Heitmüller, Standortleiter Gersteinwerk. Peter Lohrsträter, stellvertretender Leiter des Kraftwerks Westfalen ergänzt: „Die Azubis von heute sind die Facharbeiter von morgen. Die jungen Menschen wollen wir daher optimal auf das Berufsleben vorbereiten. In diesem Sommer erweitern wir sogar unser Ausbildungsangebot und stellen sieben neue Auszubildende ein“.

Zurzeit werden am Kraftwerksstandort Gersteinwerk 13 junge Menschen zum Industriemechaniker ausgebildet. Am Standort Westfalen absolvieren 14 junge Menschen eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik. Insgesamt befanden sich Ende 2014 bei RWE in Deutschland im Erzeugungsbereich über 750 junge Menschen in der Ausbildung. Informationen zur Ausbildung und die Möglichkeit zur Online-Bewerbung gibt es im Internet unter rwe.com/ausbildung.. Weitere Informationen finden Interessierte auf Facebook unter facebook.de/rwepowerausbildung.