Essen,
03
Mai
2019
|
21:10
Europe/Amsterdam

RWE AG

Hauptversammlung von RWE beschließt Dividende für Geschäftsjahr 2018 in Höhe von 0,70 € je Aktie

Newsfacts:
  • Unternehmen schüttet rund 430 Mio. € Dividende an seine Aktionäre aus
  • Vorstand und Aufsichtsrat mit großer Mehrheit entlastet
  • Umwandlung von Vorzugs- in Stammaktien beschlossen

Auf der heutigen Hauptversammlung der RWE Aktiengesellschaft stimmten die Aktionäre mit großer Mehrheit für den Dividendenvorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat. Damit schüttet RWE 0,70 € je Aktie für das Geschäftsjahr 2018 aus. Weitere Punkte der Tagesordnung wie die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat und die Wahl der Prüfer wurden ebenfalls mit großer Mehrheit beschlossen.

Die Hauptversammlung der RWE Aktiengesellschaft hat zudem unter Punkt 7 der Tagesordnung die Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien beschlossen; unmittelbar im Anschluss an die Hauptversammlung stimmte die gesonderte Versammlung der Vorzugsaktionäre diesem Vorschlag ebenfalls zu. Demzufolge werden sämtliche 39 Mio. stimmrechtslosen Vorzugsaktien der RWE AG im Verhältnis 1:1, ohne Zuzahlung, in stimmberechtigte Stammaktien umgewandelt.

Mit der Vereinheitlichung der Aktiengattungen vereinfacht RWE die Kapitalstruktur und folgt dem von institutionellen Investoren geforderten Prinzip „one share, one vote“.

Die nun beschlossene Satzungsänderung muss noch beim Handelsregister angemeldet und eingetragen werden. Mit der Eintragung werden die Aktien sämtlicher Vorzugsaktionäre automatisch in Stammaktien umgewandelt. Die geplante Vereinheitlichung der Aktiengattungen hat keinen Einfluss auf die Höhe des Grundkapitals und den Anteil am Grundkapital, den eine Aktie repräsentiert. Infolge der Umwandlung sämtlicher Vorzüge erhöht sich die Zahl der Stammaktien von 575,7 auf 614,7 Millionen.

Auf der Hauptversammlung waren 352.865.585 Stammaktien vertreten und somit 61,29 des stimmberechtigten Grundkapitals (Vorjahr: 55,21 %). Auf der gesonderten Versammlung der Vorzugsaktionäre waren 7.530.259 Vorzugsaktien und somit 19,31 % der insgesamt 39 Mio. Vorzugsaktien vertreten. Eine Übersicht aller Abstimmungsergebnisse zu sämtlichen Tagesordnungspunkten finden Sie im Internet hier.

Downloads