12
August
2014
|
00:00
Europe/Amsterdam

Neue Auszubildende bei RWE Generation im Gersteinwerk ins Berufsleben gestartet

Bewerbungsphase für 2015 hat bereits begonnen

Im Gersteinwerk sind die Auszubildenden Dennis Grothe, Lukas Nerlich, Dennis Musiol und Markus Schwarzkopf ins Berufsleben gestartet. In den kommenden Jahren werden sie dort zu Industriemechanikern ausgebildet. „Die Azubis von heute sind die Facharbeiter von morgen. Das dürfen wir auch in der derzeitigen sehr schwierigen Situation in unserer Branche nicht aus den Augen verlieren“, betont Dr. Hans Peter Flicke, stellvertretender Leiter des Gersteinwerks. Getreu dem Motto „Mehr als Ausbildung“ wird jeder einzelne durch qualifizierte Ausbilder nach seinen ganz persönlichen Bedürfnissen motiviert, gefördert und unterstützt. 

„Wir freuen uns, dass wir den jetzt insgesamt 17 Auszubildenden an unserem Standort mit einer sehr guten Berufsausbildung alle Chancen für eine erfolgreiche Zukunft bieten können“, so Flicke weiter. Die Ausbildung bei RWE gehört zu den besten in Deutschland. Die Qualität zeigt sich in den Abschlussquoten, die stets über dem Bundesdurchschnitt liegen. 

An den zehn Ausbildungsstandorten des Unternehmens befinden sich bundesweit rund 900 junge Menschen in einer Ausbildung. Derzeit werden 200 Ausbildungsplätze für insgesamt rund 20 attraktive Berufe neu besetzt. Die Bandbreite reicht von technischen Berufsbildern wie Elektroniker/-in für Betriebstechnik, Industriemechaniker/-in, Zerspanungs-mechaniker/- in oder Mechatroniker/-in bis hin zum Vermessungstechniker/-in der Fachrichtung Bergvermessung. 

Die Bewerbungsphase für 2015 hat bereits begonnen. Informationen zu den vielen qualifizierten Berufen bei RWE gibt es im Internet unter www.rwe.com/ausbildung oder ="http://www.facebook.com/rwepowerausbildung" target="_blank">www.facebook.com/rwepowerausbildung bzw. über die Ausbildungshotline 0221 480-1444 und per E-Mail an ausbildung.rwepower@rwe.com.