Köln/Essen,
15
Juni
2018
|
12:46
Europe/Amsterdam

RWE Power AG

Ralf Giesen neuer Personalvorstand und Arbeitsdirektor der RWE Power

  • Geschäftsführer von VIVAWEST ab 1. August neues Vorstandsmitglied
  • Vorgänger Erwin Winkel wechselt nach 45 Jahren bei RWE in den Ruhestand / Aufsichtsrat zollt Respekt für außergewöhnliche Karriere

Der Aufsichtsrat der RWE Power AG hat in seiner heutigen Sitzung Ralf Giesen (54) mit Wirkung zum 1. August 2018 für die Dauer von drei Jahren zum Mitglied des Vorstands bestellt und zum Personalvorstand und Arbeitsdirektor der RWE Power AG ernannt. Der gebürtige Kölner folgt in dem Amt Erwin Winkel, der zum Ende des Monats in den Ruhestand tritt.

Giesen ist seit 2014 Mitglied der Geschäftsführung der Vivawest GmbH und der Vivawest Wohnen GmbH. Dort verantwortet er als Arbeitsdirektor den Personalbereich. Zuvor war der Diplom-Volkswirt in verschiedenen Funktionen bei der IG BCE beschäftigt.

Rolf Martin Schmitz, Vorstandsvorsitzender der RWE AG, betont: „Ralf Giesen hat im Laufe seiner beruflichen Tätigkeit vielfältige Erfahrungen gesammelt und dabei unterschiedliche Verhandlungs- und Entscheidungsperspektiven eingenommen. Davon wird unser Unternehmen profitieren.“

Schmitz weiter: „Unser besonderer Dank und Respekt gelten Erwin Winkel, der fast 45 Jahre für RWE gearbeitet hat. Vom Auszubildenden zum Arbeitsdirektor: das ist eine außergewöhnliche Karriere. Dabei hat ihn ausgezeichnet, dass er sich in allen Funktionen treu geblieben ist: verlässlich, loyal, den Menschen zugewandt. Sein persönliches Geschick hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die schwierigen Personalmaßnahmen im Erzeugungsbereich der RWE stets im Einklang mit den Arbeitnehmervertretern und Gewerkschaften vorgenommen werden konnten. Wir wünschen Erwin Winkel alles Gute!“