Essen,
20
Dezember
2017
|
11:08
Europe/Amsterdam

RWE sieht gute Zukunftsperspektiven für innogy

RWE teilt die Auffassung des Aufsichtsrats der innogy SE, der gestern grundsätzlich die vom Vorstand der innogy verfolgte Unternehmens- und Finanzstrategie begrüßt hat, gleichzeitig aber die Notwendigkeit eines höheren Stellenwertes der Kostendisziplin und einer fokussierten Wachstums- und Investitionsstrategie sieht. Als Mehrheitsaktionär ist RWE mit 76,8 Prozent an der innogy beteiligt. Das Unternehmen sieht gute Zukunftsperspektiven für innogy, die als reine Finanzbeteiligung der RWE ihr operatives Geschäft selbstständig steuert.

Mit Uwe Tigges wird das Vorstandsteam nun interimistisch von einem erfahrenen Manager geführt, der über langjährige und detaillierte Kenntnisse des Unternehmens verfügt.

Downloads