Essen,
08
Januar
2016
|
00:00
Europe/Amsterdam

RWE Supply & Trading verkauft Kraftwerk Lynemouth an tschechischen Versorger Energetický a prumyslový holding (EPH)

Mit dem Verkauf des Kraftwerks an den strategischen Investor EPH wurde der nächste wichtige Meilenstein in der Weiterentwicklung des Standorts Lynemouth Power erreicht

Die RWE Supply & Trading GmbH freut sich bestätigen zu können, dass eine Vereinbarung zur Veräußerung von Lynemouth Power Limited („Lynemouth Power“), dem Betreiber des Kraftwerks Lynemouth, an EP UK Investments Limited („EP UK“) geschlossen wurde, die eine Tochtergesellschaft der Energetický a prumyslový holding („EPH“) ist, einem führenden mitteleuropäischen Energiekonzern. 

RWE Supply & Trading GmbH hatte Lynemouth Power Limited im Jahre 2012 im Rahmen des Principal-Investments-Geschäfts erworben. 

Über Lynemouth Power:

Lynemouth Power ist Eigentümerin und Betreiberin eines Kohlekraftwerks mit einer Bruttoleistung von 420 MW im Nordosten Großbritanniens. In Zusammenarbeit mit Auftragnehmern, hat das Unternehmen zuletzt an einer technischen Lösung zur kompletten Umstellung des Kraftwerks auf Biomassebetrieb gearbeitet. Am 1. Dezember 2015 erhielt Lynemouth Power dann die Genehmigung der Europäischen Kommission für den Investitionsförderungsvertrag (Differenzkontrakt) der britischen Regierung. 

Über EPH:

EPH ist ein führender mitteleuropäischer Energiekonzern, der seinen Tätigkeitsschwerpunkt in der tschechischen Republik, der Slowakei, Deutschland, Italien, Großbritannien, Ungarn und Polen hat. EPS ist ein vertikal integrierter Energieversorger, der die gesamte Wertschöpfungskette in der Energiebranche abdeckt. Dem Konzern gehören 40 Unternehmen an, die in den Bereichen Kohleförderung, Strom und Wärmeerzeugung aus konventionellen und erneuerbaren Quellen, Strom und Wärmevertrieb, Strom und Gashandel sowie der Belieferung von Endkunden mit Strom und Gas tätig sind (einschließlich des 2 GW-Kraftwerks Eggborough). Darüber hinaus ist EPH Branchenführer im slowakischen Gasmarkt und der wichtigste Transporteur von Erdgas aus Russland in die europäische Union. Die Unternehmen des Konzerns beschäftigen mehr als 10 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Kraftwerke von EPH haben derzeit eine installierte elektrische Gesamtleistung von fast 9 000 MW.

Principal Investments:

Um ihre umfassenden Kompetenzen im Handel mit Energieprodukten wirksam zum Einsatz zu bringen, hat die RWE Supply & Trading GmbH die Abteilung „Principal Investments“ gegründet. Prinicipal Investments konzentriert sich auf Energieanlagen und –unternehmen, einschließlich Distressed Opportunities und/oder Geschäfte, bei denen RWE Supply & Trading ihre Fähigkeiten im physischen Trading einbringt, um Commodity-Risiken für die Investition zu managen. Wir konzentrieren uns auf Investitionen, bei denen die Wertschöpfung im Wesentlichen durch den jeweiligen Rohstoff generiert wird, und damit weniger auf eine finanzielle Hebelwirkung oder operative Verbesserungen. Geographisch liegt unser Schwerpunkt unter anderem in Ost- und Westeuropa, Nordamerika, Lateinamerika und Asien. Investitionen erfordern idealerweise starke Management-Teams und die richtigen Anreize, um mit einer Exit-Strategie bei hohen Bewertungen Erträge in einem Zielzeitraum von 3 bis 5 Jahren zu liefern.