Essen,
30
April
2019
|
12:56
Europe/Amsterdam

RWE AG

Transparent in die Zukunft: RWE veröffentlicht ihren 22. Nachhaltigkeitsbericht

  • Umfassende Darstellung aller wesentlichen Aspekte hinsichtlich Umwelt, Soziales und Unternehmensführung
  • Bericht nach GRI-Standards / geprüft von Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC
Dr. Rolf Martin Schmitz, CEO der RWE AG
„Nachhaltigkeit ist zentraler Bestandteil der RWE Strategie. Nicht nur in Worten, sondern in Taten. Das zeigen drei wesentliche Entwicklungen. Wir haben von 2012 bis 2018 unseren CO2-Ausstoß um 60 Mio. Tonnen reduziert; das ist ein Rückgang um 34 Prozent. Die Zahl der Arbeitsunfälle ist im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesunken. Und durch unser Mentoringprogramm konnten wir den Anteil weiblicher Führungskräfte im Unternehmen weiter steigern.“
Dr. Rolf Martin Schmitz, CEO der RWE AG

„Unsere Verantwortung 2018“ - das ist der Titel des Corporate Responsibility-Bericht (CR-Bericht), den RWE jetzt veröffentlicht. Auf 98 Seiten informiert das Unternehmen über alle wesentlichen Aspekte aus Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft. Auch die bevorstehende Transaktion mit E.ON wird eingeordnet: RWE wird nach deren Abschluss zu einem führenden Anbieter im Bereich der Erneuerbaren Energien. Im Geschäft mit Offshore-Windkraft steht RWE weltweit künftig auf Nummer 2.

Der vollständige CR-Bericht „Unsere Verantwortung 2018“ ist online abrufbar auf der RWE-Website. Über das zusätzliche Kennzahlentool lassen sich bequem alle Daten und Fakten seit 2006 online durchsuchen und zusammenstellen. Der erste CR-Bericht von RWE erschien 1998 und hieß damals noch Umweltbericht.

RWE folgt mit dem Bericht den internationalen Standards der Global Reporting Initiative (GRI).Die GRI-Leitlinien haben sich weltweit als „best practice“ etabliert. Sie werden in einer Kooperation von Unternehmen, Investoren, Ratingagenturen, Verbänden und Wissenschaftlern weiter entwickelt. RWE lässt darüber hinaus wesentliche Teile des Berichts von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) prüfen.

Seit 2017 sind kapitalmarktorientierte Unternehmen in Deutschland zudem gesetzlich zur Veröffentlichung einer sogenannten nicht-finanziellen Erklärung im Lagebericht beziehungsweise eines gesonderten nicht-finanziellen Konzernberichts in einem separaten Dokument verpflichtet. RWE kommt mit dem CR-Bericht auch dieser Verpflichtung nach. Die entsprechenden Abschnitte sind durch blaue Schrift gekennzeichnet.

Downloads