Köln/Essen,
23
April
2019
|
16:44
Europe/Amsterdam

RWE Power AG

Vogelsafari auf der Königshovener Höhe

  • Tourangebot mit Vogelkundler richtet sich an alle Altersgruppen
  • Im Fokus: Steinschmätzer, Rohrweihe und Braunkehlchen

Die Frühlingssonne lockt die Vögel heraus - eine gute Gelegenheit, um auf der Königshovener Höhe verschiedenste Vogelarten beim Nestbau und bei der Balz zu beobachten. Dazu lädt die Forschungsstelle Rekultivierung am Sonntag, 28. April, Interessierte zu einer geführten Bustour in die Rekultivierung am Rande des Tagebaus Garzweiler ein. Mit einiger Sicherheit wird dabei der Steinschmätzer zu sehen sein, der seine Brut vorbereitet. Erwartet werden auch das Braunkehlchen und die Rohrweihe, die zu dieser Jahreszeit dort Station machen.

Der erfahrene Ornithologe Norbert Wolf wird auf der dreistündigen Vogelsafari sein Wissen über die Rekultivierung und die dort vorzufindenden Vogelarten mit Kindern und Erwachsenen teilen. Die Gruppe macht an Stellen Halt, die einen besonders guten Blick auf die Vögel bieten..

Die Vogelsafari richtet sich an alle Altersgruppen. Der Bus startet um 9 Uhr am Wanderparkplatz an der Königshovener Mulde (GPS-Koordinaten 51.052287, 6.557715). Eine Anmeldung beim RWE-Besucherdienst unter der Telefonnummer 0800 8833 830 ist erforderlich. Safari-Teilnehmer sollten eigene Ferngläser mitbringen.

 

Fotos: Norbert Wolf

Downloads